Besuch des Landtages

Geschrieben am 22. November 2017 von Tamas Racz

von Luise Schmiede (8b)

Am 16.11.17 hat unsere 8b im Rahmen des Faches Politik den Landtag in Düsseldorf besucht. Wir wurden von Herrn Rácz und Frau Fritz begleitet.

Am Landtag angekommen, fand am Eingang eine Sicherheitskontrolle statt und danach wurden wir von einer Mitarbeiterin des Besucherdienstes empfangen, die uns zur Garderobe brachte und uns in einem Ausschusssaal etwas über die Funktion des Landtages als Parlament und das Gebäude informierte. Danach sind wir in die Landtags-Kantine geführt worden, wo es belegte Brötchen mit Orangensaft gab.

Nach dieser Stärkung hat uns eine andere Mitarbeiterin des Besucherdienstes auf die Besuchertribüne des Plenarsaales geführt und ermahnt, sehr leise zu sein und nicht zu fotografieren. Wir bekamen die Tagesordnung ausgehändigt und konnten der aktuellen Plenarsitzung beiwohnen. Für uns interessant war die Diskussion über den geplanten Austausch des Aufsichtsratsvorsitzenden des Flughafens Köln/Bonn wo es zeitweise im Parlament laut wurde und sich Abgeordnete stritten. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Frage nach der Anzahl der verkaufsoffenen Sonntage in NRW.

Nach über einer Stunde wurden wir in einen anderen Ausschusssaal geführt, wo uns der Abgeordnete Martin Börschel (SPD) begrüßte. Herr Börschel ist im Landtag der Abgeordnete für den Wahlkreis in dem unsere Schule liegt. Erstmals wurde er 2005 für den Landtagswahlkreis Köln III gewählt. Jetzt durften wir private und politische Fragen stellen. Neben allgemeinen Fragen, die eher Köln betreffen (Verspätungen der KVB, marode Schulen usw.) gab es auch weitere wichtige Fragen, wie z.B. nach seinem Verhältnis zu anderen Politikern und zur Bewältigung der Flüchtlingskrise.

Zum Abschluss machten wir ein Gruppenfoto mit Herrn Börschel. Anschließend fuhren wir mit dem Reisebus wieder zurück zur Schule.

2017_11_Besuch im Landtag

Tags: , ,