Oh, Champs-Élysées…. – Parisfahrt in der Q1

Geschrieben am 12. November 2017 von Lidwina Schulz

Und wieder einmal lockte die Stadt der Liebe einige Schülerinnen und Schüler der Q1 mit ihren zahlreichen weltberühmten Sehenswürdigkeiten. Nach einer 3-stündigen Zugfahrt mit dem Thalys begaben wir uns zunächst in die MIJE, das Jugendgästehaus im Marais-Viertel im Herzen von Paris, in dem wir unsere Zimmer bezogen.

Anschließend genossen wir nach einem ausgiebigen Spaziergang durch das Marais-Viertel, das eines der ältesten Viertel Paris ist, das Lächeln der Mona Lisa bei einem Nachtbesuch im Louvre.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Höhenmeter: Wir flanierten vom Louvre durch die Tuillerie-Gärten die Champs-Elysées entlang bis zum Arc de Triomphe. Vom gerade mal 50m hohen Bogen, den wir mit Leichtigkeit erklommen haben, hatten wir einen der schönsten Ausblicke auf Paris.

2017_10_Parisfahrt-03

Nach einem weiteren Spaziergang über die Seine zum Marsfeld und dem Eifelturm, stand eine weitere Besteigung an – dieses Mal bis auf 312 Meter hoch auf die oberste Aussichtsplatform des Wahrzeichens von Paris. Hier bot sich ein atemberaubender Blick auf die Weltstadt und sogar das Wetter spielte mit – ein Glücksgriff.

Den nächsten Tag begannen wir mit einem weiteren Aufstieg: zum Sacré-Coeur auf dem Montmartre. Am Morgen ist es hier noch sehr ruhig und so konnten wir entspannt den Blick von der höchsten Erhebung der Stadt (127m) genießen und die Atmosphäre in den Gassen des Künstlerviertels auf uns wirken lassen. Beim Flanieren entdeckten wir sogar den Weinberg von Paris – wer hätte das gedacht.

Am späteren Nachmittag ließen wir uns wieder in die bequemen Plüsch-Sitze des Thalys gleiten und beseelt von den vielen Eindrücken dieser faszinierenden Stadt sicher nach Köln bringen.

Eine Kursfahrt der Superlativen!

 

Tags: , , ,