Das Gehirn – ein lebendes Netzwerk

Geschrieben am 10. Dezember 2017 von Tim Rasquin

Die Bio-Lks der Q2 von Frau Syroi und Frau Stahl, sowie einige GK-Schüler von Herrn Hoffman und Frau Guyon besuchten das Schülerlabor der Uni Wuppertal.

Ein Teilnehmer fasst eine Eindrücke zusammen:

An unserem Labortag an der Uni Wuppertal erwartete uns ein spannendes und interessantes Programm.
Begonnen haben wir mit dem Messen eines eigenen EEGs (= Elektroenzephalografie), anschließend haben wir eine Schweinegehirnhälfte präpariert und Pyramidenzellen daraus entnommen. Schließlich haben wir einen praktischen Versuch zum Thema motorisches Lernen gemacht. Unsere Versuchsergebnisse haben wir auf einem Laufzettel protokolliert, später in eine Präsentation eingetragen und diese im Plenum vorgestellt.

Die Exkursion passte zeitlich genau in das Thema Neurobiologie, weswegen wir alle unser Fachwissen anwenden und klausurrelevante Inhalte vertiefen konnten. Die Tatsache, dass wir mit einem der komplexesten Organe der Wirbeltiere gearbeitet haben, hat uns außerdem zutiefst fasziniert. Nach den vielen Experimenten sind wir anschließend erfüllt, dennoch auch leicht erschöpft zurück nach Köln gefahren.

Tim Rasquin

Tags: , ,