Bericht Alden Biesen 2011

Geschrieben am 22. Januar 2012 von Sahel Haider

In der Woche vom 13. November bis zum 19. November 2011 haben wir, eine Gruppe von 11 Schülerinnen und Schüler der Q1 und der Jahrgangsstufe 13, an dem Projekt “European Classes“ im Schloss Alden Biesen in Bilzen, Belgien, teilgenommen. Begleitet wurde unsere Gruppe von Frau Preußer und Frau Veith-Grimm.

In Bilzen trafen wir auf Schülerinnen und Schüler aus Bordeaux (Frankreich), Zwijnaarde (Belgien) und Solihull (Großbritannien).

Jede Nation präsentierte ein politisches Thema von europäischer Relevanz und formulierte dazu eine Resolution, die am Ende der Woche zur Abstimmung gestellt wurde. Während wir, als deutsche Gruppe, das Thema “Präimplantationsdiagnostik“ vertraten, präsentierten die englischen Schülerinnen und Schüler das Thema “Nuclear Energy“. Das Thema “Equal Rights for Homosexuals“ wurde von der belgischen Gruppe vorgetragen, und die französischen Schülerinnen und Schüler behandelten das Thema “Regulations on Intensive Animal Farming“. Jedes Thema wurde anschließend ausführlich in kleinen Gruppen, die aus Vertreterinnen und Vertreter aller Nationalitäten bestanden, diskutiert. Im Vorfeld wurden bereits Resolutionen zu allen Themen formuliert, die im Verlauf der Woche in Alden Biesen weiter überarbeitet wurden.

Die Kommunikation untereinander verlief meistens problemlos in Französisch und Englisch.
Neben der Arbeit an den Vorträgen und Resolutionen waren Ausflüge nach Aachen, Maastricht und Brüssel mit einem Besuch im Parlamentarium und Leuven eine willkommene Abwechslung. Bei solchen Gelegenheiten mischten sich die Schülerinnen und Schüler verschiedener Länder untereinander, und es wurde sich über Ländergrenzen hinweg über Musik, Kino, Schulsysteme und vieles mehr unterhalten. Wir hatten viel Spaß miteinander und lernten in den Gesprächen mehr über unsere verschiedenen Länder und Kulturen.

Der Höhepunkt der Woche war ein nachgestelltes Europaparlament, in dem – natürlich in angemessener Garderobe – über die vorgestellten Themen ein letztes Mal diskutiert und abschließend über die Resolutionen abgestimmt wurde.

An diesem Abend trafen wir uns, wie an den vorhergehenden Abenden, in der legendären Cellar Bar. Es wurde ausgiebig gefeiert, verschiedene Beitrage wurden präsentiert, wie ein Karnevalslied von unserer Seite, gequatscht, Kicker gespielt, getanzt und natürlich wurden auch Adressen ausgetauscht.

Die Woche ging mit viel Freude – leider viel zu schnell – vorüber; neue Freundschaften und viele schönen Eindrücke werden bleiben.

(Britta Buhlmann, Jgst. 13)