ANT-Projekt „Grüne Mobilität“

Geschrieben am 16. Oktober 2012 von Xenia Katrin Bayer

Die Welt wird zusehends voller – und mobiler. Angesichts einer Zahl von mittlerweile mehr als 1 Milliarde motorisierter Fahrzeuge und einem Trend zu mehr und mehr individueller Mobilität stellt sich unweigerlich die Frage, wie sich die daraus resultierende Belastung für Mensch und Umwelt reduzieren lässt.

Unter dem Motto „Weltklasse – Grüne Mobilität“ beteiligten sich daher vom 28. September bis 5. Oktober 46 Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 und 9 an einem vom Spezialchemie-Konzern LANXESS ausgerichteten Projekt für das Fach „Angewandte Naturwissenschaften“. Im Laufe des vom MINT-Koordinator Uli Hagemann angeleiteten Projektes lernten Schüler nicht nur die Chancen und Risiken der steigenden Mobilität kennen, sondern auch mögliche Lösungsansätze wie Leichtbau, „grüne Reifen“, alternative Treibstoffe oder Elektromobilität.

Nach der Durchführung von Experimenten begannen die Schüler mit der Entwicklung eigener Ideen und Konzepte zum nachhaltigen Management von Autofahren und Verkehr, welche sie am letzten Veranstaltungstag vor Eltern, Schülern, Lehrern und Vertretern aus der Wirtschaft präsentieren konnten. Zu diesem Anlass überreichte LANXESS zudem dem stellvertretenden Schulleiter Herrn Deister und Herrn Hagemann einen Scheck über 1.000 Euro zur Anschaffung neuer Unterrichtsmaterialien.