Besuch bei Bank und Börse

Geschrieben am 21. Februar 2014 von Oliver Schlicht

Am Dienstag, den 11.02.2014, trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Q1-SoWi-Leistungskurse von Herrn Deister und Herrn Rácz vor dem Schultor. Pünktlich um 8:00 fuhr der Bus ab, der uns nach Frankfurt bringen sollte. Nach einer gut zweistündigen Fahrt kamen wir bei der Deutschen Bundesbank an. Dort hörten wir uns den Vortrag eines Referenten der Bundesbank an, der, wie er sagte, „bis in die Haarspitzen motiviert“ war.  Der Vortrag handelte von der Rolle der Deutschen Bundesbank in der Geldpolitik und baute auf unserem Vorwissen aus dem Unterricht auf, da dieses Thema bereits ausführlich im Unterricht behandelt wurde. Nach dem Vortrag durften wir noch u. A. alte Banknoten und Fälschungen im Geldmuseum der Bundesbank bewundern.

Im Anschluss wurden wir mitten in der Frankfurter Innenstadt vom Busfahrer abgesetzt. Nun hatten wir Zeit, um uns in der Stadt umzusehen und ein Mittagessen einzunehmen.

2013_02_exkursFrankfurt1

Nach zwei Stunden traf man sich wieder und ging gemeinsam zur Deutschen Börse,  wo wir ebenfalls wieder in den Genuss kamen uns einen Vortrag über die Geschichte und über das tägliche Börsengeschäft anhören zu dürfen,  der durchaus interessant war. Anschließend bekamen wir die Möglichkeit von der Besuchergalerie aus den Parketthandel live zu beobachten. Denkt man als Laie an die Börse, hat man unwillkürlich das Bild vom turbulenten Parketthandel vor Augen: wild gestikulierende Händler, die sich per Handzeichen verständigen und per Zuruf Geschäfte abschließen. Das sind die Bilder, die man aus Film und Fernsehen kennt. In der Realität waren lediglich ein Dutzend Wertpapierhändler vor Ort und alles schien sehr ruhig und entspannt abzulaufen, da heute über 90 Prozent der Börsenumsätze über das vollelektronische und standortunabhängige Handelssystem Xetra® abgewickelt werden.

Nachdem wir das Börsengebäude verlassen hatten, ging es zügig zurück zum Bus. Als der Tross endlich komplett im Bus saß, ging es wieder zurück nach Köln und pünktlich um 19:00 waren alle wieder dort wo der Tag angefangen hatte, vor dem Tor unserer geliebten Schule.

2013_02_exkursFrankfurt2