„Open hAIRder“ hilft Straßenkindern

Geschrieben am 29. September 2014 von Carlina Renee Kollmann

Im vergangenen Sommer hat der WPII-Kurs Musik im Rahmen des Unterrichts eigenständig ein abendliches Konzert auf dem Schulhof organisiert: das Open hAIRder. Die Organisation des Konzerts hatten wir in kleinere Gruppen aufgeteilt, so dass jeder für einen Teilaspekt des Konzerts verantwortlich war. Obwohl der Eintritt kostenlos war, haben wir durch Buffet und Getränke doch einige Einnahmen gehabt.

Wir  hatten von Anfang an geplant, unsere Einnahmen des Konzerts an ein wohltätiges Projekt spenden. Da meine Schwester Marina Seddig zu dem Zeitpunkt auf den Philippinen ein FSJ in einem Straßenkinderprojekt gemacht hat, kamen wir auf die Idee dafür zu spenden. Wir wussten durch den persönlichen Kontakt, dass die Spenden dort ankommen würden, wo sie benötigt werden, und können weiterverfolgen, was mit unseren Spenden in der Höhe von 450 Euro gefördert worden ist.

Das Projekt „Balay Samaritano“ hat durch unser Geld nun ein weiteres Haus anfangen können zu bauen, wo in Kürze dann weitere Kinder untergebracht werden können, deren Schulausbildung vom Projekt finanziert wird. Die Kinder haben uns zum Dank das angehängte Foto zukommen lassen.

Für uns war das Konzert ein großer Erfolg und für die Kinder des „Balay Samaritano“ bedeutet die Spende eine Chance auf eine bessere Zukunft oder zumindestens eine kleine Grundlage für diese.

2014_09_OpenhAIRderhilft