Brief der Schulleitung zum Sportunterricht im zweiten Halbjahr

Geschrieben am 26. Januar 2016 von Benjamin Hamdorf

Liebe Eltern des Herder-Gymnasiums,

wie bereits im ersten Halbjahr des Schuljahres 2015/16, so wird auch im zweiten Halbjahr die vom Berufskolleg und dem Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium gemeinsam genutzte Dreifachhalle eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge sein. Deshalb wird der Schulträger im kommenden Halbjahr auch weiterhin Ersatzturnhallen zur Verfügung stellen. Auf Grund der vermehrten Belegung von Turnhallen im Stadtgebiet Köln kann der Busverkehr zwischen dem Herder- Gymnasium und den Sporthallen jedoch nur noch eingeschränkt stattfinden.

Um den fehlenden Busverkehr aufzufangen, wird ein Teil der Oberstufe (EF, Q1, Q2) im neuen Halbjahr eigenständig zu den jeweiligen Hallen an- und abreisen. Dies betrifft im Vormittagsbereich die Halle in der Grundschule Kopernikusstraße (ca. 900m entfernt) und im Nachmittagsbereich die Ringerhalle und das Stuntwerk in der Schanzenstraße (ca. 25 min mit dem ÖPNV). Die davon betroffenen Kurse werden von ihren jeweiligen Lehrkräften informiert werden. In den Monaten Februar und März wird außerdem ein kleiner Teil des Unterstufensportunterrichts im Raum F021/F022 stattfinden.

Nach den Osterferien ist die Jahrgangsstufe Q2 nicht mehr zu beschulen, so dass sich die Unterrichtssituation voraussichtlich wieder entspannen wird.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen.

Mit herzlichen Grüßen,

Johannes Röhrig (Schulleitung)

Matthias Hilpert (Fachvorsitz Sport)

Diesen Brief können Sie auch als PDF herunterladen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.