Cork-Austausch 2017: Ein Erlebnisbericht

Geschrieben am 3. Juni 2017 von Emily Christy

Unser Austausch mit Irland erfolgte vom 30.04 bis zum 14.05. Ich glaube ich spreche für alle, wenn ich sage, dass es ein riesen Erfolg war. In diesen 2 Wochen sammelten wir viele Erfahrungen und lernten eine neue Kultur kennen.

Wir waren alle froh uns nach den 2 Monaten, nachdem die Iren wieder nach Hause zurück geflogen sind, wieder zu sehen. Wir freuten uns alle sehr auf die gemeinsamen 2 Wochen.

In der ersten Woche gingen wir zur Schule, wo wir freundlich und offen empfangen wurden. Es war interessant mit einer Uniform zur Schule zu gehen, welche dann auch noch reine Mädchen- und Jungenschulen waren. In der zweiten Woche absolvierten wir selbstständig ein Praktikum. Es gab weder in der Schule, noch beim Praktikum Verständnisschwierigkeiten. In unserer Freizeit waren wir oft gemeinsam bei Freunden und haben ein Barbecue genossen.

In unserer Freizeit haben wir gemeinsam einen Zoo besucht. Mit der Mädchenschule sind wir außerdem noch in den Tayto Park in Dublin gefahren, in welchem wir uns die Chipsfabrik anschauen durften und einen Einführungskurs zum Thema: „Tierschutz“ angehört haben. Dazu haben wir dann einen kleinen Zoo besichtig und uns ein paar Vorträge zu den einzelnen Tieren angehört. Des weiteren gab es noch einige Achterbahnen, die wir dann die letzte Stunde genießen durften. Am Ende dieser Woche gab es eine Disko, zu der wir alle gegangen sind.

In der zweiten Woche kam Herr Schmidt für 2 Tage zu uns. Gemeinsam sind wir dann ins Rathaus gegangen, wo wir durch den Lord Mayor Corks empfangen wurden. Dieser war sehr freundlich und offen. Im Rathaus haben zwei Schüler von uns, genau wie zwei Iren in Köln, eine Rede vorbereitet, in welcher wir unsere Dankbarkeit ausdrückten, dass dieser Austausch möglich ist.

Des weiteren sind wir nach Fountains town gefahren, welcher ein kleiner Ort mit einem Strand am Meer ist. Wir haben dort das schöne Wetter genossen, welches wir durchgehend während unseres Aufenthaltes hatten.
Wir waren oft in Cork City, wo wir oft shoppen waren oder essen gegangen sind. In der Nähe waren wir auch alle zusammen bowlen, was sehr schön gewesen ist.

 

Alles in allem, haben alle Schülerinnen und Schüler positive Erfahrungen gesammelt, es sind neue Freundschaften entstanden und wir sind dankbar für die Möglichkeit die uns dargelegt wurde und dass wir diese ergriffen haben. Ich würde es allen Schülerinnen und Schüler ans Herz legen, diese Möglichkeit zu ergreifen.

Jessica Detkin und Schüler/Innen des Austausches

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.