Sei Teil von etwas Großem – das Ergebnis

Geschrieben am 17. Mai 2018 von Benjamin Hamdorf

(Von Maya Staap, 8a, für die AG Herder-Respekt)

Wie einige von euch ja sicher schon wissen, haben wir vor einiger Zeit eine große Fotoaktion veranstaltet, bei der alle interessierten Schülerinnen und Schüler Fotos zum Thema Respekt schießen und an uns schicken konnten, welche dann Teil eines riesigen Posters der Herder-Respekt AG wurden. Besonders an der Aktion war, dass die drei besten Bilder eine Urkunde und eine Belohnung bekamen, Freikarten für unser zu dem Zeitpunkt aktuelles Musical „Grimm!“.

Diese Tatsache, die Freude am Fotografieren und der Umstand, dass jeder Schüler, egal ob groß oder klein, seinen Teil zu etwas großem beitragen konnte, machte den ganz besonderen Reiz an dem Mosaik aus. Zu etwas wirklich großem. Denn als wir leicht nervös unseren E-Mail Ordner öffneten, um nachzusehen, wie viele Bilder wir denn letztendlich bekommen haben, waren wir vollkommen positiv überrascht: Über dreißig Schülerinnen und Schüler haben sich kreative Inhalte für ihre Fotos ausgedacht, es war eine Freude, sich diese Beiträge anzusehen. Denn wenn mal darüber nachdenkt, wird einem klar, wie wunderschön es ist, mit etwas Mühe und Spaß etwas so großartiges ins Rollen zu bringen.

Wir haben es geschafft, dass sich über 100 Kinder für dieses Projekt interessierten, und dass vollkommen ohne großen Aufwand. Nur mit viel Glaube an uns selbst und unsere Mitschüler und Freude am gesunden Miteinander. Denn nur die Kooperation der vielen einzelnen Schüler miteinander kann das unvollkommene vollenden, etwas kleines zu etwas großem machen. So auch unser AG-Motto, welches uns stets durch unsere vielen Aktionen begleitet: Sei Teil von etwas Großem!

Inzwischen konnten wir das Design unseres Mosaiks vollenden, alle Bilder auswerten und zu einem großflächigen Poster von der Größe ca. einem Quadratmeter planen. Zur Zeit ist dieses im Druck, und unser Plan ist es, in einem unserer Flure Platz dafür zu schaffen, und es dort einige Zeit hängen zu lassen, damit jeder einzelne Schüler mit einem Gefühl des Glücks, des Stolzes und der Zufriedenheit daran vorbeigehen kann und weiß: Dazu habe ich beigetragen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.