Erdkunde LK lernt Landwirtschaft

Geschrieben am 27. November 2018 von Stefan Schueller

Samstag Morgen vorm Herder. Alle Schülerinnen und Schüler schlafen aus. Alle? Nicht alle! Eine kleine Gruppe, die sich selbst Erdkundehochleistungskurs schimpft, brach in aller Frühe auf in Richtung Widdersdorf.

Kaum zu glauben, aber Widdersdorf ist tatsächlich noch ein Stadtteil von Köln. Hier, wo sich Karnickel und Wühlmaus gute Nacht sagen, beackert eine landwirtschaftliche Kooperative die Felder ihres kleinen Hofs. Raphael – ein Mitglied ebendieser Kooperative – führte die Nachwuchsgeographinnen und -geographen über den Hof und gab einen tiefen Einblick in das bäuerliche Arbeitsleben sowie die natürlichen Anbaubedingunen verschiedener Pflanzen.

Highlights während der Hofbesichtung waren Trekkerfahren, Bodenprofilausstechen und Gemüseverkostigung. Mit einem Bündel erntefrischer Möhren machten sich alle schließlich wieder auf Richtung rechtsrheinischer Heimat.

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.