Karneval 2019

Geschrieben am 3. Mai 2019 von Wim Wesselmann

Am 3.3.2019, Karnevalssonntag, ging es los mit dem diesjährigen Schul- und Veedelszoch.

Das Motto des Johann-Gottfried Herder-Gymnasiums in diesem Jahr war „Mi Hätz schlät Herder“.

Passend zum Thema waren alle als Lebkuchenherzen verkleidet und wir beide arbeiteten als „Kamelleboys“, das heißt, wir verteilten die Kamelletüten.

Um 9:30 Uhr trafen wir uns an der Schule und wurden dann mit einem Shuttlebus zum Startpunkt des Zuges am Chlodwigplatz gefahren. Nach einer kurzen Wartezeit ging es dann auch los mit dem richtigen Zug. Kurz nach der Severinstorburg am Chlodwigplatz kamen wir an der Stelle vorbei, an welcher der WDR seinen Karnevalsstream für die Liveübertragung im Fernsehen aufnahm. Das war ein Erlebnis.

Von dort aus gingen wir durch die Severinsstraße, die Schildergasse bis hin zum Neumarkt. Weiter ging es über den Hohenzollernring und die Magnusstraße, bis wir etwas später an unserem persönlichen Highlight, dem Heumarkt, ankamen. Dort stand die größte Menschenmasse des Zuges zusammen mit vielen Tribünen und die gute und ausgelassene Stimmung, die tolle Musik und mehrere Moderatoren haben das Karnevalsfeeling noch einmal verstärkt.

Während des ganzen Zuges ernteten wir Lob für die schönen Kostüme und die Stimmung war super. Danach ging es noch am Alten Markt und der Domplatte vorbei und schließlich endete der Zug in der Mohrenstraße. Von dort aus ging es entweder mit der Bahn oder wieder mit einem Shuttlebus zur Schule und dann von dort aus nach Hause.

Uns beiden hat es persönlich sehr gut gefallen und wir könne nur Positives berichten. Wie eben schon erwähnt ist uns der Heumarkt als Highlight in Erinnerung geblieben und wir können jedem empfehlen diese Erfahrung selber auch einmal zu erleben.

Unser Tipp daher: Seid nächstes Jahr auch mit dabei, wenn es wieder heißt: Kölle Alaaf, Jecke Alaaf, Herder Alaaf!!!

Wim Wesselmann, Finn Remus EF

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.