Lerncoaching-Raum erstrahlt in neuem Glanz

Geschrieben am 24. Juni 2020 von Ulrike Strupat

Schon seit längerem lag es in der Luft, der Lerncoaching-Raum am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium benötigt eine Auffrischung – Gespräche in einem Fast-Schulraum sind wenig anregend und lassen schöpferische Gedanken zu einer neuen Lernkultur eher fliehen als produktiv werden.

Der Q2-Grundkurs Kunst übernahm diese anspruchsvolle Aufgabe.

Zunächst wurden nach dem Zufallsprinzip zwei Gruppen gebildet, die ihre Ideen zur künstlerischen Raumgestaltung entwickelten. Dabei hatten die Schüler*innen zu beachten, dass sie mit dem vorhandenen Mobiliar auskommen mussten und die Wände nicht bemalen durften. Außerdem sollte eine angenehme und ruhige Atmosphäre den Raum dominieren, damit die Lerncoaching-Gespräche nicht als bedrohlich aufgefasst werden und die eingeladenen Schüler*innen entspannen können. Diese Einschränkungen ließen das Thema Surrealismus/Max Ernst zur Herausforderung werden. Nachdem sich für ein Vorschlag entschieden wurde, begann die Umsetzung.

Eine Arbeitsgruppe und vier Arbeitspaare gestalteten folgende Teilbereiche:

Stühle: Marvin Koch & Jannik Nachtsheim

Übertöpfe und Tonobjekt: Konrad Brachmann & Jan Röhrig

Innentür: Anne-Sophie Haas & Melissa Meyer

Kartenständer und Ziegelwand: Jule Falk & Anna Kolbe

Vögel: Julia Wagner & Tuba Aydin, Berkant Nacak, Cenker Sen.

Leider machte die Schulschließung aufgrund der Covid-19-Pandemie einem großartigen Abschlussfoto des Kurses einen gewaltigen Strich durch die Rechnung – die Fotos zeigen Details im Raum B208.

Großer Dank gebührt dem Kurs für die geleistete Arbeit, außerdem dem Förderverein des JGHGs für die Finanzierung der benötigten Materialien für die Umsetzung unserer Ideen und natürlich Frau Disse für die Herstellung des Kontakts und Herrn Jäger für wichtige Rückmeldungen.

Ulrike Strupat

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.