Neue Wetterstation im Schulgarten

Geschrieben am 16. April 2021 von Hanno Schmitt

Temperatur, Niederschlag, Luftdruck und weitere Daten werden seit dieser Woche von der neuen Wetterstation im Herder-Schulgarten erfasst. Aufgestellt worden ist der Apparat von einem außerschulischen Partner der Herder-Gymnasiums, dem Geographischen Institut der Universität zu Köln. Die erhobenen Wetter-Daten dienen dem Zweck, dass sie in Projekten von Schüler*innen diskutiert, aufbereitet und auch präsentiert und weitergegeben werden können. Angeleitet werden die Teilnehmenden dabei von Mitarbeiter*innen des Geographischen Instituts. Für die Durchführung eines ersten Projekts war ursprünglich die Projektwoche am Ende des Schuljahres angedacht, die nun jedoch nicht wie geplant stattfinden kann. Ein neuer Termin muss daher noch gefunden werden.

Die Kooperation des Herder-Gymnasiums mit dem Geographischen Institut existiert nun schon seit rund zwei Jahren. Sie findet im Rahmen des Stadtwissenschaftsprojekts PULCHRA unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Schneider und Herrn Dr. Reichenau von der Uni Köln statt und wird am Herder-Gymnasium von Herrn Wensing betreut. Bei PULCHRA handelt es sich ein EU gefördertes Projekt, das der Methode des ‚Forschenden Lernens‘ folgt. Den Teilnehmenden wird so die Möglichkeit eröffnet, Erfahrungen in der Anwendung wissenschaftlicher Methoden im Themenfeld ‚Städte als urbane Ökosysteme‘ zu sammeln und ihre Kompetenzen in Umweltbildung und -partizipation zu stärken.

Wenn ihr euch die erhobenen Daten ansehen möchtet, könnt ihr dies in der App ‚WeatherLink‘ tun (kostenfreie Registrierung erforderlich).

Hanno Schmitt (Herder-Presse)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.