U18-Wahl am Herder

Geschrieben am 20. September 2021 von Mats Buechter

Eine Woche vor der Bundestagswahl veranstaltete die Schülervertretung am Herder eine U18-Wahl – also eine Wahl, bei der alle Schüler*innen unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben konnten.

Vor der Wahl wurden alle Klassen und Kurse von ihren Lehrkräften über die Bundestagswahl informiert. Die jeweiligen Materialien wurden dafür von der SV bereitgestellt. Unter anderem wurde in manchen Klassen der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung genutzt, um sich ein Bild der eigenen politischen Meinung zu machen.

Am Montag, dem 13.09, und Dienstag, dem 14.09, gingen dann alle Klassen mit ihren Fachlehrer*innen in das in D005 eingerichtete Wahllokal. An sechs Wahlkabinen hatten sie dort die Möglichkeit ihr Kreuz bei einer der 27 Parteien zu setzen. Insgesamt haben 949 Schüler*innen ihre Stimme abgegeben. Die Wahlen folgten ganz dem Motto ‚frei, gleich, geheim‘, wie die echte Bundestagswahl auch.

Die Stimmen wurden im Nachhinein ausgezählt und an die bundesweite Auswertung der U18-Wahl weitergeleitet. Hier könnt ihr die Ergebnisse unserer Schule sowie die Bundesergebnisse einsehen:

Außerdem kann man hier die bundesweiten Ergebnisse in interaktiven Grafiken erkunden.

Ziel der U18-Wahlen ist es, dass sich Schüler*innen mit ihren eigenen politischen Interessen auseinanderzusetzen und ihr Verständnis für Demokratie im Generellen stärken. Weiterhin setzt sich der Bundesjugendring, der die Wahl organisiert, dafür ein, dass das Wahlalter auf mindestens 16 Jahre gesenkt wird.

Die SV bedankt sich bei allen Beteiligten für die Mitwirkung an diesem gelungenem Projekt. Danke, dass so viele Leute ihre Stimme abgegeben haben!

Vielen Dank und beste Grüße
Mats Büchter (Schülervertretung)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.