Drehtürmodell: „Studieren probieren“

Von der Schulbank in den Vorlesungssaal

Bereits seit 2001 nimmt das Herder-Gymnasium an einem Projekt teil, das eine Kooperation von Universitäten, Fachhochschulen und Schulen bildet. Unter dem Motto „Studieren probieren“ oder „Schule und studieren“ können leistungsstarke und besonders motivierte Schülerinnen und Schüler erste Einblicke in den Studienbetrieb erlangen und dabei auch Leistungsnachweise erwerben, die bei einem späteren Studium anerkannt werden.

Die beteiligten Schülerinnen und Schüler werden für den Zeitraum der Vorlesung vom Unterricht freigestellt und besuchen dann die Veranstaltung in der bestreffenden Hochschule. Der versäumte Unterrichtsstoff muss selbstverständlich nachgeholt werden; Allerdings stehen die betroffenen Lehrer hierbei helfend zur Seite.

Hierüber und einige andere Aspekte schließen Schülerinnen oder Schüler, Hochschule und Schule eine Vereinbarung.

 

Die Beratung am Herder-Gymnasium liegt in den Händen von Herrn Münch. Bei Fragen können sich alle Interessierten gerne an ihn wenden:

Dr. Thomas Münch (Mn)

CH, PH

Kontakt:
Fächer:
Klassenlehrer/in von:
Stammraum:
Sprechstunde:
Funktion:
am Herder seit:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar muss erst genehmigt werden, bevor er veröffentlicht wird.